ORTHOPTERA.at
Heuschrecken und Fangschrecken in Österreich
 
Isophya camptoxypha (Foto: T. Zuna-Kratky)
» ORTHOPTERA.at / Aktuelles
 
         
 
   

Neuerscheinung:
Die Heuschrecken Österreichs

Liebe Freundinnen und Freunde der Heuschrecken Österreichs!

Nach über zehn Jahren gezielter Datensammlung und flächenhaften Freilandkartierungen und nach zwei Jahren Auswertung und Manuskripterstellung können wir diesen Herbst unser umfassendes Werk über "Die Heuschrecken Österreichs" präsentieren! Das umfangreiche (880 Seiten), reich bebilderte und von 22 AutorInnen detailreich befüllte Buch stellt erstmals das Vorkommen und die Ökologie einer landlebenden Wirbellosengruppe aus Österreich dar.

Das Buch wird im Herbst als Sonderband der Fachschrift "Denisia" erscheinen und kann bis 30.9.2017 zum vergünstigten Subskriptionspreis von € 44,- vorbestellt werden (Versand Inland € 7,-; Europa € 18,-). Einen kleinen Einblick in das Buch sowie die Kontaktadresse und Bankverbindung für Subskriptionsbestellungen findet sich im beiliegenden Informationsblatt.Download

Selbstabholung:

  • Biologiezentrum Linz, Johanneum Wilhelm-Klein-Straße 73
  • Biozentrum Wien, Althanstraße 14, 1090 Wien, bei Ao. Univ.- Prof. Mag. Dr. Harald W. Krenn (Department für Integrative Zoologie, Ebene 3, Spange 2)

(19.9.2017)

  Cover
     
Neuerscheinung:
Die Heuschrecken Salzburgs

Der erste Band der Salzburger Naturmonographien (herausgegeben vom Salzburger Haus der Natur) widmet sich den Heuschrecken Salzburgs. In dem reich illustrierten Band werden alle im Bundesland vorkommenden Heuschrecken-Arten mit Fotos und Verbreitungskarten vorgestellt. Analysen zur Höhenverbreitung und Lebensraumnutzung ergänzen diese Artdarstellungen. Für ausgewählte Arten wird ihre Gesamtverbreitung in Österreich und im Alpenbogen in biogeographischer Hinsicht diskutiert. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit den charakteristischen Artenspektren der Heuschrecken in verschiedenen Lebensraumtypen. Besonders herausragende und wertvolle Heuschreckenlebensräume - sogenannte „Hot Spots“ - werden vorgestellt und konkrete Schutzmaßnahmen zu ihrer Sicherung vorgeschlagen. Zugleich wird auf die dramatische Lebensraumsituation der Salzburger Heuschreckenfauna aufmerksam gemacht. Abgeschlossen wird der Band durch die erstmals erstellte Rote Liste der Heuschrecken Salzburgs. Gefährdungsursachen und Maßnahmen zum Schutz der Heuschrecken und ihrer Lebensräume werden diskutiert.

 

Das Buch wird vom Haus der Natur Salzburg herausgegeben und kostet 29,70 € (ohne Versand). Bestellungen bitte an office@hausdernatur.at

(1.11.2010)

  Cover
     
 Neuerscheinung:
Atlas der Heuschrecken und Fangschrecken Ostösterreichs


Nach fast 20 Jahren Feldarbeit erscheint im November 2009 endlich der vielfach angekündigte Verbreitungsatlas der Heuschrecken und Fangschrecken Ostösterreichs! Auf über 300 Seiten werden alle bekannten Arten der östlichen österreichischen Bundesländer mit Bild und Verbreitungskarte vorgestellt. Das achtköpfige AutorInnenteam bespricht das Vorkommen, die Lebensräume, die Phänologie und die Bestandsentwicklung jeder Art auf zwei Seiten. Dazu gibt es Überblickinformationen über die wichtigsten Heuschrecken-Fundorte und Lebensräume. Das Buch wird vom Verlag des Naturhistorischen Museums Wien herausgegeben und wird etwa 44,- € kosten. Vorbestellungen bitte an verlag@nhm-wien.ac.at.

(18.11.2009)
   
     
     
     
 
         
  Zum Seitenanfang   © 2009 Arbeitsgemeinschaft Heuschrecken Österreichs