ORTHOPTERA.at
Heuschrecken und Fangschrecken in Österreich
 
Paracaloptenus caloptenoides (Foto: A. Panrok)
» ORTHOPTERA.at / Helfen Sie mit!
 
         
 
 
Bitte helfen Sie mit bei der Erforschung der Heuschrecken und Fangschrecken!

Prinzipiell gilt bei uns – es gibt keine uninteressanten Heuschrecken-Beobachtungen! Jeder Nachweis zählt und kann ein zusätzlicher Mosaikstein zum Verständnis von Verbreitung, jahreszeitlichem Auftreten, Habitatbindung und vielen anderen Aspekten sein.

Wir haben eine Datenmaske auf Excel entwickelt, die die für uns einfachste Möglichkeit darstellt, Nachweise in die Datenbank einzuarbeiten. Eine Beobachtungsmeldung sollte zumindest Angaben zu Art, Ort (auf ÖK auffindbar), Datum (zumindest Jahr) und BeobachterIn enthalten. Wir erfassen aber auch Angaben zu Lebensräumen, Seehöhe, Quantität, Alter und vieles andere. Diese Parameter sind in den eigenen Blättern der Datenmaske erläutert:

Datenmaske herunterladen »

Selbstverständlich bearbeiten wir aber auch alle anderen Formen der Datensammlung wie Protokolle, Auszüge aus Gutachten, kurze Erlebnisberichte und anderes. Auch die für den Ostösterreichatlas genutzten Feldkarten (A5-Zettel für die Beschreibung ganzer Fundorte) oder Meldekarten (A6-Zettel für Einzelfunde) sind weiterhin in Gebrauch.

Die Daten können per mail an nachweis@orthoptera.at oder postalisch an die ARGE Heuschrecken Österreichs, Lange Gasse 58/20, 1080 Wien geschickt werden.

Wer gezielt bestimmte Gebiete oder Arten kartieren möchte, kann von uns genauere Unterlagen bekommen, was bereits bekannt ist, wo nachgesucht werden sollte etc. Auch der Kontakt zum jeweiligen Bundesländerbetreuer der ARGE wird hergestellt. Fragen zur genauen Vorgehensweise, Bestimmungsprobleme etc. können ebenfalls an info@orthoptera.at gestellt werden.

 
         
  Zum Seitenanfang   © 2009 Arbeitsgemeinschaft Heuschrecken Österreichs